Ein Buch schreiben lassen

Blog May 27, 2019

author:

Ein Buch schreiben lassen

Du hast eine zündende Idee für ein Buch, aber keine Zeit, sie umzusetzen? Oder brauchst du vielleicht ein E-Book zu Werbezwecken? Mit Website, Blog und Upsell-System lässt sich ein gutes passives Einkommen erzeugen.

Wenn du ein Buch schreiben lassen möchtest, brauchst einen guten Ghostwriter. Was du bei der Auswahl deines Ghostwriters beachten solltest und sonst noch wissen musst, liste ich dir in diesem Beitrag auf.

 

Einen passenden Ghostwriter finden

Das hier wäre ein Verkaufstext ohne Glaubwürdigkeit, wenn ich dir hier einfach nur darstellen würde, dass ich die perfekte Ghostwriterin für dein Projekt bin. Bin ich nämlich nicht.

Einen Texter für das eigene Buch zu finden, ist enorm mühsam und kräftezehrend, und daher möchte ich dir gerne vorab mitteilen, worauf zu achten ist.

 

Sympathie

Informiere dich zunächst online wie auch offline über das Angebot von Ghostwritern. Es gibt viele Wege, jemanden zu finden, bei dem du dein Buch schreiben lassen kannst. Bevor du jemanden beauftragst, ist es wichtig, dass du sie oder ihn kennenlernst. Egal ob über Skype, persönlich, per E-Mail oder Telefon – mach dir ein Bild von der Person, ehe du den Auftrag vergibst. Die Zusammenarbeit ist leichter, wenn man sich gegenseitig sympathisch ist.

Möchte jemand von mir ein Buch schreiben lassen, achte auch ich auf Sympathie. Kann ich mit dem Thema des Projekts oder der Person dahinter nichts anfangen, wird das Buch nicht gut genug, damit wir beide zufrieden sind. In solchen Fällen verweise ich gerne an einen Kollegen aus meinem Texternetzwerk.

 

Themen

Neben dem generellen Briefing solltest du mit deinem Texter, bei dem du dein Buch verfassen lassen möchtest, auch über den Entstehungsprozess reden. Dazu komme ich aber erst gleich. Wichtig ist das Thema! Bei Sachbüchern ist es brandgefährlich, wenn ein Texter ohne das Thema zu kennen sofort sagt: “Ja, ich schreibe dein Buch!”. Das ist übrigens auch ein guter Trick, um per Mail im Vorfeld abzuklopfen, ob es jemand auf dein Geld abgesehen hat, oder deine Buchidee mit dir erfolgreich zu machen.

Natürlich habe ich im Studium Recherchieren gelernt. Das richtige Recherchieren, nicht “googlen”. Im Prinzip kann ich alles lernen und alle Sachbücher und Ratgeber für dich verfassen, aber bei gewissen Themen müsste ich meine Preise extrem in die Höhe ziehen oder kann die Themen nicht moralisch vertreten – auch, wenn sie später nicht auf mich zurückzuführen sind.

Zu meinen No-Gos gehören:

  • Kfz, Autoteile, Autoreparatur, Motoren
  • Motorräder
  • Lastkraftwagen
  • Weitestgehend europäische Geschichte
  • Krieg, aktuelle Politik
  • Säuglinge und Kleinkinder vor dem Kindergartenalter
  • rechtes Gedankengut

Über alle anderen Themen können wir gerne sprechen: Einfach über’s Kontaktformular anschreiben!

 

Hintergrund & Erfahrungen

Viele professionelle Ghostwriter haben einen Hintergrund im Journalismus oder schreiben (meist unter Pseudonym) eigene Bücher. Je nach dem, was du dir für dein eigenes Buch wünscht, ist die Erfahrung des Ghostwriters entscheidend. Das ist wichtig, da vor allem E-Books, aus denen du auch ein Freebie sowie einen Blogartikel, eventuell sogar eine ganze E-Mail-Newsletter-Kampagne machen willst, sauber geplant werden müssen.

Eine gute Texterin erstellt nach Themen-Pitch und Briefing eigenständig das vollständige Konzept, ein Inhaltsverzeichnis und kurze Fazits, die in den einzelnen Kapiteln erreicht werden sollen.

Lass niemals jemanden dein E-Book rein nach dem Inhaltsverzeichnis schreiben, schon gar nicht für einen oder zwei Cent pro Wort! Glaub mir, ich habe Erfahrungen gemacht und war schon mehrmals auf der Seite des Auftraggebers.

Für Mehrwert, Konzept & Qualität bin ich die Richtige für dein Buchprojekt. Aber Achtung: Ich schreibe keine Belletristik als Ghostwriter.

 

Buch schreiben lassen: Weitere Tipps

Was gibt es sonst noch zu beachten?

  • Ein Buch schreiben lassen erfordert Vertrauen und Diskretion auf beiden Seiten. Wähle deshalb keinen Ghostwriter aus, dem du nicht voll und ganz vertrauen kannst.
  • Ein guter Texter ist jederzeit bereit, Schweigepflichtsverträge zu unterschreiben und macht mit dir einen Vertrag über freie Mitarbeit. Setze unbedingt auch einen Vertrag auf, der dich absichert, sollten Teile deiner Arbeit durch fehlende Recherche auffallen oder vertrauliche Informationen nicht entsprechend gehandhabt werden. Auf der anderen Seite sichern sich Texter hinsichtlich zulässiger Änderungsrunden und Fehlerdichte (bei mir: 99,999 % Richtigkeit, 0,001 % zulässige Fehlerdichte) ab.
  • Außerdem erstellt dir ein guter Texter ein individuelles Angebot, wenn du von ihm oder ihr dein Buch schreiben lassen möchtest. Es wäre unfair, wenn ich dir angesichts meines persönlichen Erfahrungshorizonts dieselben Preise für Bücher über elektronische Kassensysteme oder Trompetenreinigung schreiben würde. Mit einem von beidem beschäftige ich mich seit 2009 monatlich 😉
  • Mache mit deinem Ghostwriter Fristen aus und halte auch diese vertraglich fest. Per E-Mail zugesagte Fristen können eingehalten werden, aber auf ein E-Book mit Frist zum 27.09.2016 warte ich heute noch. Ein Buch schreiben lassen erfordert Geduld. Gerade die Recherche nimmt oft mehr Zeit ein, als es einem im ersten Moment bewusst ist. Gute Texter planen Recherche-, Schreib- und Überarbeitungszeit sowie einen Zeitpuffer ein.

Bist du überzeugt, dass du von mir dein Buch schreiben lassen möchtest? Dann kontaktiere mich und wir finden gemeinsam raus, ob du, dein Projekt und ich zusammenpassen.