Copywriter Verdienst – was man als Copywriter wirklich verdient

Blog June 6, 2019

author:

Copywriter Verdienst – was man als Copywriter wirklich verdient

Schmissige Werbeslogans entwerfen und für Kunden Pressemitteilungen schreiben – das alles bequem von Zuhause aus oder in einer darauf spezialisierten Firma wie etwa einer Werbeagentur. Auf den ersten Blick erscheint die Arbeit als Copywriter sehr angenehm und kreativ. Was man als Copywriter wirklich verdient und wieso die Arbeit als professioneller Werbetexter doch nicht so rosarot ist, erfährst du in diesem Artikel.

Ein Copywriter, auch Texter und Konzeptioner genannt, arbeitet, um das Marketing von Unternehmen zu stärken oder in Gang zu bringen. Dazu gehört oft das komplette Konzept rund um Texte, Website und Kampagnen. Als auf Content Marketing spezialisierte Texterin animiere ich mit meinen Inhalten die Kunden zum Klick und locke mit ihnen gezielt potenzielle Kunden auf die Webseite meiner Auftragsgeber.

Der Copywriter Verdienst hängt stark davon ab, ob man bei einer Firma angestellt ist oder sich mit einzelnen Aufträgen über Wasser hält.

Texter-Verdienst durch Mikrojobs

Eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung aus dem Jahr 2016 ermittelte, dass Crowdworker, zu denen auch Texter, die in Portalen Billig-Texte verfassen, im Schnitt deutlich unter 10 Euro in der Stunde verdienen. In einer Woche kommen in den seltensten Fällen mehr als 50 € zusammen. Dies liegt vor allem an Seiten wie Freelancer.com oder Textbroker, wo Firmen einzelne Aufträge einstellen, die mit ein bis drei Euro vergütet werden, statt einen großen Auftrag mit langfristiger Zusammenarbeit.

Steigt man erstmalig in die Branche ein, so erscheinen eigene Arbeitszeiten und die Auswahl der Aufträge überaus attraktiv. Aber ohne die feste Arbeit mit Firmen wird die Bearbeitung der Kleinstaufträge schnell lästig und verbraucht viel Zeit, ohne wirklich etwas einzubringen. Sich selbstständig zu machen, ohne ein paar Großkunden an der Angel zu haben, ist sehr steinig. Nur rund 6 % der Befragten in der Studie schaffen es, jeden Monat ein ausreichendes Nettoeinkommen zu verdienen. Rund 87 % sehen das Werbetexten als reine Nebenbeschäftigung an. Ihr Copywriter Verdienst liegt zwischen 30 und 200 Euro im Monat.

Copywriter Verdienst im Angestelltenverhältnis

Laut gehalt.de verdient ein Copywriter in Hessen durchschnittlich  49.558 Euro im Jahr. In Sachsen-anhalt sind es 32.931,00 € Durchschnittseinkommen. Beachte: Das sind Durchschnittswerte und keine Medianwerte. Wäre ich hier in Hannover angestellt, könnte mein Gehalt laut gehalt.de 39.064 € im Jahr betragen. Solange du dir also diese Summe plus sämtliche Arbeitgeber-Anteile nicht leisten kannst, solltest du mit Freelancern zusammenarbeiten.

Copywriter Verdienst als Freelancer

Um ein angemessenes monatliches Einkommen zu generieren, nimmt ein Copywriter zwischen 70 und 120 € in der Stunde. Das ist der vom Texterverband empfohlene Stundensatz. Mit der Gestaltung meiner eigenen Preise habe ich mich daran orientiert und zugleich meinen Stundenlohn ausgerechnet. Interessierst du dich dafür, wie man den Stundensatz eines Freelancers berechnet, kann ich dir den Kalkulator von Guru 2.0 empfehlen.

 

Du siehst: Es gibt unterschiedliche Antworten darauf, wie hoch so ein Copywriter Verdienst eigentlich ist. Ich habe meinen persönlichen Weg gefunden und bin sehr zufrieden damit, weder von Mikrojobs leben zu versuchen, noch abhängig in einer Werbe-Agentur festzusitzen. Gefällt dir mein Mindset, schau’ dir meine Preise an und schreib mir eine E-Mail. Vielleicht passen wir für dein nächstes Projekt zusammen.